Wettbewerb Zukunftsgemeinde Steiermark

Wir möchten im Jahr 2022 all jene Menschen in den steirischen Gemeinden auszeichnen, die sich in ihrer Gemeinde für zivilgesellschaftliches Engagement einsetzen, indem sie mitdenken, mitreden und mitgestalten. Wir gratulieren allen Siegerinnen und Siegern!

Wettbewerb Zukunfts-
gemeinde Steiermark

Wir möchten im Jahr 2022 all jene Menschen in den steirischen Gemeinden auszeichnen, die sich in ihrer Gemeinde für zivilgesellschaftliches Engagement einsetzen, indem sie mitdenken, mitreden und mitgestalten.

IN DER MITTE DER GESELLSCHAFT LEBEN!

Foto: Ⓒ Shutterstock

ORTE DER INITIATIVEN BÜRGER*INNEN GESUCHT

Der Wettbewerb ZUKUNFTsGEMEINDE STEIERMARK möchte in diesem Jahr Menschen in den steirischen Gemeinden auszeichnen, die sich für zivilgesellschaftliches Engagement einsetzen. Denn gerade die Bereitschaft zum Diskurs und das Lernen mit- und voneinander eröffnet allen Beteiligten neue Perspektiven, aus denen respektvolle Formen des Zusammenlebens entstehen. 

Klar erkennbar sollte dabei der Beitrag zur Verbesserung der kommunalen Infrastruktur und die Orientierung am Gemeinwohl sein.

Gemeinsam Demokratie leben und etwas bewirken!

Initiativ sein. Wenn Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde initiativ werden, setzen sie sich meist ehrenamtlich für besondere Themen ein. Diese reichen von der kulturellen Nahversorgung über den Klimaschutz bis hin zur Familienförderung oder zu generationenübergreifender Nachbarschaftshilfe, vom Kindergemeinderat bis zur Jugendinitiative. 

Demokratie leben. Alle haben eines gemeinsam: Sie entstehen aus dem Wunsch, das eigene Lebensumfeld aktiv mitzugestalten. Gerade in der Coronakrise sind Gemeinwohl und Empathie lebenswichtig geworden und so sind gerade diese Projekte Musterbeispiele für gelebte Demokratie.

Mitgestalten. Vor den Vorhang bitten wir Projekte und Initiativen in den steirischen Gemeinden, deren Ziel die gesellschaftliche Teilhabe ist. Sie ermöglichen eine Kommunikation auf Augenhöhe zwischen Bürger*innen, Verwaltung und Politik. 

Partizipation steht dabei für eine moderne Kultur des Miteinanders, die vor allem auf Vertrauen beruht, denn sie lädt zum Mitdenken, Mitreden und Mitgestalten ein. Beispiele sind Projekte zur Ortskernbelebung, Bürger*innen-Cafés, Open Spaces, Ideen-Plattformen und Zukunftswerkstätten, Initiativen für Kinder- und Jugendbeteiligung, aber auch innovative Verkehrskonzepte sowie Inklusions- und Generationen-Netzwerke.

Herausfordernd. Gerade die Bereitschaft zum Diskurs und das Lernen mit- und voneinander eröffnet allen Beteiligten neue Perspektiven, aus denen respektvolle Formen des Zusammenlebens entstehen.

Der Wettbewerb ZUKUNFTsGEMEINDE STEIERMARK möchte in diesem Jahr Menschen in den steirischen Gemeinden auszeichnen, die sich für zivilgesellschaftliches Engagement einsetzen. Klar erkennbar sollte dabei der Beitrag zur Verbesserung der kommunalen Infrastruktur und die Orientierung am Gemeinwohl sein. 

Gemeinwohl. Besondere Würdigung finden Projekte, die für und mit (ehrenamtlichen) Partner*innen oder die inklusiv umgesetzt werden oder die als Initiativen konzipiert sind, die zukünftig zu einer lebenswerten Gemeinde beitragen.

Machen Sie mit!

Alle Details zu den Wettbewerbsmodalitäten finden Sie im Infofolder zum Download.
Wir suchen gesellschaftsgestaltende Projekte steirischer Initiativen und Persönlichkeiten!

FÜNF KATEGORIEN STEHEN ZUR AUSWAHL

Die zur Prämierung vorgeschlagenen Gemeinden, Initiativen, Persönlichkeiten zeichnen sich in einer oder mehreren der folgenden fünf Kategorien aus:

ORTE DER INITIATIVEN BÜRGER*INNEN 
in steirischen Gemeinden

1., 2. und 3. Platz (A)

ORTE DER INITIATIVEN BÜRGER*INNEN  
in steirischen Marktgemeinden

1., 2. und 3. Platz (B)

ORTE DER INITIATIVEN BÜRGER*INNEN
in steirischen Stadtgemeinden

1., 2. und 3. Platz (C)

ORTE DER INITIATIVEN BÜRGER*INNEN 
in Regionen

Auszeichnung (D)

ORTE DER INITIATIVEN BÜRGER*INNEN  
Ehrung für besondere Verdienste gemäß den Kategorien A, B, C, D

Auszeichnung(en)

Grußworte der Landesspitze

Die Initiative ZUKUNFTSGEMEINDE STEIERMARK wird zum 17. Mal durchgeführt. Es handelt sich dabei um ein Projekt des Steirischen Volksbildungswerkes und des Landes Steiermark, Ressort Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Ressort Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang sowie Ressort Kulturlandesrat Mag. Christopher Drexler. Sie ist von der Weiterbildungsakademie Österreich als Bildungsveranstaltung vor Ort anerkannt.

Landesrat Christopher DREXLER
Mag. Christopher Drexler
Landeshauptmann der Steiermark
Foto: Ⓒ Toni Muhr
Anton Lang
Landeshauptmannstellvertreter der Steiermark
Foto: Ⓒ Wolfgang Spekner
Portrait LH Hermann Schützenhöfer
Hermann Schützenhöfer
Landeshauptmann a.D.
Foto: Ⓒ Erwin Scheriau

Liebe Steirerinnen & Steirer!

Die Demokratie ist unser höchstes Gut. Wir sind daher sehr stolz, dass gerade die steirischen Gemeinden so hervorragende Arbeit leisten, indem sie die gesellschaftliche Teilhabe von Bürgerinnen und Bürgern in so vielen Bereichen stärken. Denn die Steiermark lebt von Vertrauen und der Kommunikation auf Augenhöhe. Es ist unsere Kultur des Miteinanders, die den Zusammenhalt in der Steiermark in Zeiten wie diesen stärkt. Sie gibt uns die Sicherheit, dass wir auch weiterhin zuversichtlich bleiben, denn Empathie und respektvoller Umgang trägt uns auch durch noch so turbulente Momente.

Im Zentrum des Wettbewerbs ZUKUNFTsGEMEINDE STEIERMARK steht im Jahr 2022 das zivilgesellschaftliche Engagement, das auf einem aktiven Mitdenken, Mitreden und Mitgestalten beruht. Wir sind sehr dankbar für alle Impulse der Bürgerinnen und Bürger, die in ihrer Gemeinde initiativ sind und sich meist auf ehrenamtlicher Basis für das Gemeinwohl einsetzen.

Bleiben wir also im Jahr 2022 auch weiterhin so gut im Gespräch und setzen wir mit dem Thema „ORTE DER INITIATIVEN BÜRGER*INNEN GESUCHT“ ein starkes Zeichen – für die Steiermark und alle Menschen, die hier leben.

 

Mit dem Dank für die Abwicklung des 17. Gemeindewettbewerbes an das Steirische Volksbildungswerk verbinden wir die Hoffnung, dass zahlreiche Interessierte der Einladung zur Teilnahme folgen, um die vielen Initiativen und Persönlichkeiten zu würdigen, die das gesellschaftliche Leben in der Steiermark tragen. Wir wünschen allen Teilnehmenden viel Erfolg!

 

Wir wünschen allen Teilnehmenden viel Erfolg!

Ein steirisches „Glück auf!“

Machen Sie mit!

Wer kann mitmachen? Welche Projekte werden gesucht?
Informieren Sie sich mit unserem Folder - hier zum Download.

Rückblick 2011 - 2021

Ob Baukultur, Jugend oder Vereinskultur - der Wettbewerb ZUKUNFTsGEMEINDE STEIERMARK hat langjährige Tradition. Das zeigt: Volksbildung verbindet und stärkt die Steiermark.

Wettbewerb 2022

Wettbewerb ORTE DER INITIATIVEN BÜRGER*INNEN

Menschen, die sich in der Gemeinde für die Zivilgesellschaft engagieren und Demokratie leben, stärken die Gemeinschaft.

ansehen

Wettbewerb 2021

Wettbewerb RÄUME DER KULTURELLEN BEGEGNUNG

Kulturelle Nahversorger*innen in den steirischen Gemeinden und Regionen stärken das Miteinander.

ansehen

Wettbewerb 2020

Wettbewerb WEGE AUS DER KRISE | ZEICHEN DER DANKBARKEIT

Kommunale Wege aus der Krise standen im Jahr 2020 im Mittelpunkt.

ansehen

Wettbewerb 2019

Wettbewerb ORTE DES MITEINANDERLEBENS

Die Gemeinschaft als besonderes Interesse. MITEINANDER LEBEN lautete der Titel des diesjährigen Wettbewerbs.

ansehen

Wettbewerb 2018

Wettbewerb ORTE DER GELEBTEN GESCHICHTE

Das Vergangene zum Leben erwecken. Das Thema 2018 lautete GELEBTE GESCHICHTE.

ansehen
Wettberwerb Zukunftsgemeinde Steiermark 2017

Wettbewerb 2017

Wettbewerb PRO JUGEND AKTIVE GEMEINDEN, MÄRKTE, STÄDTE

In diesem Jahr ging es um die steirischen Vorreiter im Bereich der JUGENDArbeit in der Gemeinde.

ansehen

Wettbewerb 2016

Wettbewerb LEBENSWERTE DORF-, MARKT-, HAUPTPLÄTZE

Dieses Jahr wurden die LEBENSWERTEN PLÄTZE der Steiermark ausgezeichnet.

ansehen
Wettberwerb Zukunftsgemeinde Steiermark 2016

Wettbewerb 2015

Wettbewerb DÖRFER, MÄRKTE, STÄDTE DER GELEBTEN VEREINSKULTUR!

Im Jahr 2015 stand die VEREINSKULTUR im Fokus des Wettbewerbs.

ansehen

Wettbewerb 2014

Wettbewerb DÖRFER, MÄRKTE, STÄDTE DER KURZEN WEGE!

In diesem Jahr waren wir auf der Suche nach den Dörfern, Märkten und Städten der KURZEN WEGE.

ansehen