Wettbewerb Zukunftsgemeinde Steiermark

Wir suchen Initiativen, die Wege aus der Krise aufzeigen und nachhaltig wirken, sowie Persönlichkeiten, die diese tragen. Die Anmeldefrist für den Wettbewerb 2020 ist leider abgelaufen.

Wettbewerb Zukunfts-
gemeinde Steiermark

Wir suchen Initiativen, die Wege aus der Krise aufzeigen und nachhaltig wirken, sowie Persönlichkeiten, die diese tragen.

GEMEINSAM STARK – SEI DABEI!

Wettbewerb Zukunftsgemeinde Steiermark 2020
Wege aus der Krise und Zeichen der Dankbarkeit gesucht! Foto: Ⓒ Shutterstock

Wege aus der Krise und Zeichen der Dankbarkeit gesucht!

Die Welt wurde 2020 in ihren Grundfesten erschüttert. Der Auslöser: ein Virus, mikroskopisch klein. In jedem Teil unseres Lebens waren die verheerenden Auswirkungen von Covid-19 schmerzlich zu spüren – sozial, wirtschaftlich, gesellschaftlich.

So widmet sich der Wettbewerb ZUKUNFTsGEMEINDE STEIERMARK diesmal kommunale Initiativen auf (bau-)kultureller Ebene, die historisch oder mit Gegenwartsbezug als Zeichen der Dankbarkeit wirken sowie Wege aus der Krise aufzeigen.

Kreative Impulse für lebendige Traditionen

Initiativen. Gerade wenn man kollektive Ängste erfährt, entwickelt man – gewissermaßen aus der Not heraus – Überlebensstrategien, die sich in der Volkskultur manifestieren.

Während heute noch zahlreiche Klein- und Baudenkmäler in der Steiermark von der Dankbarkeit zeugen, die der Bewältigung einer Bedrohung wie der Pest mit einem sichtbaren Zeichen entgegentreten, sind diese Zeichen im 21. Jahrhundert in Echtzeit erlebbar.

Was kann näher an der Volkskultur sein als spontane Balkonkonzerte, Nachmittagscafés im Stiegenhaus oder regionale Online-Initiativen. Viele Aktivitäten in dieser schweren Zeit gingen von den Verantwortlichen in den Gemeinden aus und viele werden auch nach der Krise nachhaltig weiter bestehen.

Zeichen. Es sind inzwischen nicht mehr nur die dekorativen Kapellen, Kreuzwege, Bildstöcke, Wegkreuze sowie Kult- und Rechtsdenkmäler in der Steiermark, die als Juwelen der Kulturlandschaft bezeichnet werden können, sondern es sind die Menschen, die Initiativen setzen, sich für das Gemeinwohl einsetzen und unser Leben lebenswert machen.

Die UNESCO hat den Begriff des living heritage geprägt und hebt damit den gesellschaftlichen Wert von gelebten Traditionen hervor. Auch in dieser Hinsicht schreiben wir gerade Geschichte: mit kreativen Impulsen in einer Zeit der Quarantäne und oft mit Unterstützung der Digitalisierung.

Dankbarkeit. Wir suchen im diesjährigen Wettbewerb ZUKUNFTsGEMEINDE STEIERMARK Initiativen, die Wege aus der Krise aufzeigen und nachhaltig wirken, sowie Persönlichkeiten, die diese tragen.

Auszeichnungswürdig sind Persönlichkeiten und Institutionen in den steirischen Gemeinden, Märkten und Städten, die in der Krise 2020 wegweisende Initiativen ins Leben gerufen haben.

Ebenso möchten wir jene Personen prämieren, die sich mit der Erhaltung von Kleindenkmälern als Zeichen vergangener Krisen auseinandersetzen, indem sie diese restaurieren, für zukünftige Generationen dokumentieren oder auf andere Weise der Öffentlichkeit zugänglich machen oder Brauchtum auf besondere Weise erlebbar machen.

Machen Sie mit!

Alle Details zu den Wettbewerbsmodalitäten finden Sie im Infofolder zum Download.
Wir suchen wegweisende Projekte steirischer Initiativen und Persönlichkeiten!

VIER KATEGORIEN STEHEN ZUR AUSWAHL

Die zur Prämierung vorgeschlagenen Gemeinden, Initiativen, Persönlichkeiten zeichnen sich in einer oder mehreren der folgenden vier Kategorien aus:

WEGE AUS DER KRISE/ZEICHEN DER DANKBARKEIT in steirischen Gemeinden

1., 2. und 3. Platz

WEGE AUS DER KRISE/ZEICHEN DER DANKBARKEIT in steirischen Märkten

1., 2. und 3. Platz

WEGE AUS DER KRISE/ZEICHEN DER DANKBARKEIT in Städten

1., 2. und 3. Platz

Besondere Verdienste um WEGE AUS DER KRISE/ZEICHEN DER DANKBARKEIT in der Steiermark

1., 2. und 3. Platz

Grußworte der Landesspitze

Die Initiative ZUKUNFTSGEMEINDE STEIERMARK wird zum 15. Mal durchgeführt. Es handelt sich dabei um ein Projekt des Steirischen Volksbildungswerkes und des Landes Steiermark, Ressort Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Ressort Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang sowie Ressort Kulturlandesrat Mag. Christopher Drexler. Sie ist von der Weiterbildungsakademie Österreich als Bildungsveranstaltung vor Ort anerkannt.

Portrait LH Hermann Schützenhöfer
Hermann Schützenhöfer
Landeshauptmann der Steiermark
Foto: Ⓒ Erwin Scheriau
Anton Lang
Landeshauptmannstellvertreter der Steiermark
Foto: Ⓒ Wolfgang Spekner
Landesrat Christopher DREXLER
Christopher Drexcler
Landesrat
Foto: Ⓒ Toni Muhr

Liebe Steirerinnen & Steirer!

Unsere Steiermark gehört zu den lebenswertesten Regionen Europas. Das liegt gleichermaßen an der Landschaft und an den Menschen. Richten wir also unseren Blick im diesjährigen Wettbewerb ZUKUNFTsGEMEINDE STEIERMARK auf die versteckten Juwelen dieser Kulturlandschaft, die uns so vieles über die Geschichte des Landes erzählen.

Schauen wir auch ganz bewusst auf die aktuellen Herausforderungen: Welche Wege aus der Krise werden in den steirischen Gemeinden gegangen? Welche Zeichen des Dankes werden gesetzt? 

Diese Zeichen können Ausdruck in der Baukultur oder in der Kunst im Allgemeinen finden, sie können Teil eines neu entdeckten Miteinanders in den steirischen Gemeinden sein. Wir möchten Initiativen und Persönlichkeiten ein Podium geben, die sich mit historischen, aber vor allem auch zeitgemäßen Ausdrucksweisen des Erinnerns nachhaltig auseinandersetzen.

Mit dem Dank für die Abwicklung des 15. Gemeindewettbewerbes an das Steirische Volksbildungswerk verbinden wir die Hoffnung, dass viele Interessierte der Einladung zur Teilnahme folgen, um die vielen steirischen Initiativen zu würdigen, die Verantwortung für unser Kulturerbe übernehmen und es so für unsere zukünftigen Generationen lebendig erhalten. 

Wir wünschen allen Teilnehmenden viel Erfolg und freuen uns auf „wegweisende“ Einreichungen!

Ein steirisches „Glück auf!“

Machen Sie mit!

Wer kann mitmachen? Welche Projekte werden gesucht?
Informieren Sie sich mit unserem Folder - hier zum Download.

Rückblick 2011 - 2019

Ob Baukultur, Jugend oder Vereinskultur - der Wettbewerb ZUKUNFTsGEMEINDE STEIERMARK hat langjährige Tradition. Das zeigt: Volksbildung verbindet und stärkt die Steiermark.

Wettberwerb Zukunftsgemeinde Steiermark 2019

Wettbewerb 2019

Wettbewerb ORTE DES MITEINANDERLEBENS

Die Gemeinschaft als besonderes Interesse. MITEINANDER LEBEN lautete der Titel des diesjährigen Wettbewerbs.

ansehen
Wettberwerb Zukunftsgemeinde Steiermark 2017

Wettbewerb 2018

Wettbewerb ORTE DER GELEBTEN GESCHICHTE

Das Vergangene zum Leben erwecken. Das Thema 2018 lautete GELEBTE GESCHICHTE.

ansehen
Wettberwerb Zukunftsgemeinde Steiermark 2019

Wettbewerb 2017

Wettbewerb PRO JUGEND AKTIVE GEMEINDEN, MÄRKTE, STÄDTE

In diesem Jahr ging es um die steirischen Vorreiter im Bereich der JUGENDArbeit in der Gemeinde.

ansehen
Wettberwerb Zukunftsgemeinde Steiermark 2016

Wettbewerb 2016

Wettbewerb LEBENSWERTE DORF-, MARKT-, HAUPTPLÄTZE

Dieses Jahr wurden die LEBENSWERTEN PLÄTZE der Steiermark ausgezeichnet.

ansehen

Wettbewerb 2015

Wettbewerb DÖRFER, MÄRKTE, STÄDTE DER GELEBTEN VEREINSKULTUR!

Im Jahr 2015 stand die VEREINSKULTUR im Fokus des Wettbewerbs.

ansehen
Wettberwerb Zukunftsgemeinde Steiermark 2018

Wettbewerb 2014

Wettbewerb DÖRFER, MÄRKTE, STÄDTE DER KURZEN WEGE!

In diesem Jahr waren wir auf der Suche nach den Dörfern, Märkten und Städten der KURZEN WEGE.

ansehen
Wettberwerb Zukunftsgemeinde Steiermark 2019

Wettbewerb 2013

Wettbewerb ORTSKERN DES JAHRES

Das Ortszentrum für die Menschen zum Leben erwecken. 2013 suchten wir den Ortskern des Jahres.

ansehen
Wettberwerb Zukunftsgemeinde Steiermark 2017

Wettbewerb 2012

Wettbewerb ORTSBILD DES JAHRES!

Wir denken an die Zukunft – mit einem Ortsbild, das Tradition und das Leben in der Gemeinde für kommende Generationen mitdenkt.

ansehen
Wettberwerb Zukunftsgemeinde Steiermark 2017

Wettbewerb 2011

Wettbewerb EHRENAMT DES JAHRES!

Das Ehrenamt in der Volkskultur, in den Einsatzorganisationen und in der Gemeinde stehen im Fokus des Wettbewerbs 2011.

ansehen